Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Projektorganisation - ämterübergreifende Zusammenarbeit

Im Dezember 2009 haben die eidgenössischen Räte eine Änderung der Gewässerschutzgesetzgebung beschlossen. Es handelt sich dabei um einen Gegenvorschlag zur Volksinitiative "Lebendiges Wasser".
Die Änderungen des GSchG traten am 1. Januar 2011 in Kraft. Im Rahmen der Änderungen werden die Kantone verpflichtet, die Entwicklung ihrer Gewässer aufzuzeigen und eine entsprechende Planung zu verabschieden.

Mit dem Projekt GEKOBE.2014 nimmt der Kanton Bern die daraus entstehenden neuen Verpflichtungen wahr. Er erstellt kantonale Massnahmenplanungen und erarbeitet Grundlagen zu Festlegung des Gewässerraums. Dar Projekt GEKOBE.2014 ist thematisch nach Fachgebieten strukturiert und die Planungen und Massnahmen sind zwischen den Teilprojekten sowie räumlich aufeinander abgestimmt:

Organigramm

Bild vergrössern Organigramm GEKOBE


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

https://www.gewaesserentwicklung.bve.be.ch/gewaesserentwicklung_bve/de/index/navi/index/ueber_uns.html